gymwt.at    gymwt.at



















CSS ist valide!

← älter

neuer →

Datum: 03.06.2019

ID: 1164

Zuordnung:
Unterwegs
Geografie und Wirtschaftskunde

Mehr zu Geografie und Wirtschaftskunde:
Waidhofner Gymnasiasten vertreten Österreich bei der Euroscola 2020 in Strasbourg
Österreichweite Gewinnerinnen beim Wettbewerb „We love maps“ 2019
Geographie-Modelle und Cooperatives Offenes Lernen (COOL) am Tag der offenen Tür
Evaluierung zur Verleihung des Titels „Botschafterschule des Europäischen Parlaments“
Geschichte-Exkursion in die Schatzkammer und Wiener Innenstadt

Zum Artikelarchiv

Geschichte-Exkursion in die Schatzkammer und Wiener Innenstadt

Mag. Anita Pöckl

Die 3c Klasse unternahm gemeinsam mit ihrer Geschichtelehrerin Mag. Anita PÖCKL und der GSP-Masterpraktikantin Bianca DANGL, B.Ed. am 3. Juni 2019 eine Tagesexkursion in die Schatzkammer und die Wiener Innenstadt. Das Gruppenfoto entstand gleich nach dem Verlassen des Busses am Maria Theresien-Platz.

Dann ging es zu Fuß über den Heldenplatz – neue Hofburg – Leopoldinischer Trakt der Hofburg (Sitz der Präsidentschaftskanzlei) zum Bundeskanzleramt am Ballhausplatz. Hier herrschte reges Treiben von Medienberichterstattern wegen der Angelobung der Übergangsregierung Dr. Bierlein. Anschließend wanderten wir zum Minoritenplatz – über die Herrengasse – zum Hohen Markt – durch die Naglergasse – zurück zum Michaelerplatz. Über den inneren Burghof führte uns der Weg durch das herrliche Schweizertor im Renaissance-Stil in den ältesten Teil der Hofburg, dem Schweizerhof, wo die Schatzkammer untergebracht ist.

Kostbarkeiten von Weltruf sind hier ausgestellt: Die Rudolfskrone und spätere österreichische Kaiserkrone, die Kaiserkrone des Hl. Römischen Reiches Deutscher Nation mit den Reichsinsignien und Reichsreliquien, die Wiege für den Sohn von Marie Luise und Napoleon Bonaparte (Herzog von Reichstadt) sowie einige Preziosen und Erbstücke der Habsburger wie die berühmte Achatschale, das »Einhorn« und Ordenskolanen vom Goldenen Vlies. In der Schatzkammer führte uns Bianca DANGL sehr professionell – ergänzt mit Erläuterungen von Mag. Anita PÖCKL. In den vorhergehenden Unterrichtsstunden erklärten die Lehrerinnen bereits wichtige Zusammenhänge, sodass die Schülerinnen und Schüler bei der Exkursion auf Entdeckungsreise gehen konnten. Durch ein eigens ausgearbeitetes Übungsblatt zur Schatzkammer festigten die Jugendlichen im Anschluss ihr Wissen und ihre Kompetenzen.

Der Stadtrundgang zu Fuß führte anschließend in den Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek mit einer Sonderausstellung über Kaiser Maximilian I. Mit bleibenden Eindrücken und schon etwas müde suchten wir die vorreservierte Pizzeria auf. Zum Abschluss genossen wir noch ein Eis am Schwedenplatz, ehe uns der Buschauffeur pünktlich zur Stadtrundfahrt abholte.

Vom Stubenring mit dem ehemaligen Kriegsministerium und dem Jugendstiljuwel PSK-Hauptgebäude von Otto Wagner ging es weiter zum Schwarzenbergplatz – Unteres und Oberes Belvedere – Rennweg mit dem Botschafterviertel – über den Karlsplatz mit der hochbarocken Karlskirche – zur linken Wienzeile, wo sich zwei Jugendstilprachtbauten vom Feinsten von Otto Wagner befinden – U-Bahnstation Kettenbrückengasse (ebenfalls im Jugendstil von Otto Wagner erbaut) – zurück zur Ringstraße mit den gründerzeitlichen Prachtbauten: Kunst- und Naturhistorisches Museum, Österreichisches Parlament, Burgtheater, Wiener Rathaus, das Hauptgebäude der Universität Wien – dann der Währinger Straße entlang mit dem Josephinum über den Heurigenort Grinzing bis zum Kahlenberg, wo wir mit einer herrliche Aussicht über Wien belohnt wurden. Am Retourweg konnten wir noch den über einen Kilometer langen Karl Marx-Hof aus der Zeit des Roten Wien sehen, bevor wir über die Nordbrücke Wien Richtung NW wieder verließen. Mag. Anita PÖCKL führte während der Exkursion, sodass die Jugendlichen keine Eintritts- und Führungsentgelte entrichten mussten. Ein kurzer Stau auf der A22 zwischen Korneuburg Ost und Korneuburg West verzögerte etwas unser Ankunft in Waidhofen an der Thaya.

Bild 1 von 3