gymwt.at    gymwt.at



















CSS ist valide!

← älter

neuer →

Datum: 24.01.2017

ID: 907

Zuordnung:
Unterwegs
Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung

Mehr zu Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung:
Urgeschichte erleben und in die Welt der Mythen eintauchen
Bezirkshauptmann HR Mag. Stöger informiert über die EU-Wahl
Besuch der KZ-Gedenkstätte Mauthausen der 7. Klassen
Von der Folterkammer bis zum mittelalterlichen Plumpsklo
Zu Besuch im Haus der Geschichte

Zum Artikelarchiv

»Justiz macht Schule«

Mag. Clemens Hahn

Was bedeutet es, in einem modernen Rechtsstaat zu leben? Wie funktioniert Gewaltentrennung? Welche Rechte und Pflichten haben Jugendliche in welchem Bundesland?

Nachdem das Thema Strafrecht im Wahlpflichtfach Geschichte zunächst in der Theorie durchgenommen wurde, besuchten die Teilnehmer der 7. und 8. Klassen im Rahmen des Projekts »Justiz macht Schule« am 11. Jänner 2017 das Landesgericht Krems. Nach dem Sicherheits-Check führte Richterin Mag. Karin Mülleder durch die Räumlichkeiten des Hauses und erklärte nochmals die wichtigsten Unterschiede zwischen Straf- und Zivilrecht, Schöffen- sowie Geschworenengericht und gab einen Einblick ins Berufsleben von Richtern und Staatsanwälten.

Anschließend wurde unsere Gruppe mit den Details der folgenden Gerichtsverhandlung vertraut gemacht, an der wir als Zuseher teilnehmen durften. Bei der knapp zweistündigen Verhandlung bekamen die Schülerinnen und Schüler einen Eindruck, wie verworren ein Strafprozess ablaufen kann. Unvergessen werden wohl die durchaus deftigen Wortgefechte zwischen dem Angeklagten und der Zeugin bleiben, die teilweise an die bekannten Fernsehsoaps von Gerichtsverhandlungen erinnerten.

Bild 1 von 1