gymwt.at    gymwt.at



















CSS ist valide!

← älter

neuer →

Datum: 15.06.2013

ID: 568

Zuordnung:
Wettbewerbe und Erfolge
Biologie und Umweltkunde

Mehr zu Biologie und Umweltkunde:
Ein Schultag im Wald – Waldpädagogik in Waldreichs
Schwerpunkttag Umweltschutz, 24. April 2019
Klimajause
Workshop „Energie – Checker“
„Auch die Gesundheit dankt für bunten Erntedank“

Zum Artikelarchiv

FC Bayern oder doch 2A, 2B und 2C?

Mag. Gerhard Appeltauer

Fünf Jahre in Folge mit vier verschiedenen Trainern fünf Mal Meister werden - klingt nach FC Bayern, FC Barcelona oder Marcel Hirscher und Co – ist aber Gymnasium Waidhofen an der Thaya.

Gelungen ist dieses Kunststück bei den Waldjugendspielen, einem Bewerb für die zweiten Klassen, bei dem man mit Wissen, Geschick und Taktik versuchen muss, sich zuerst auf Bezirksebene zu behaupten, um anschließend im Landesfinale noch mehr Gas geben zu können.

Aber von Anfang an. Einer der Schwerpunkte in der zweiten Klasse ist laut Lehrplan das Ökosystem Wald. Die Waldjugendspiele bieten hier eine hervorragende Möglichkeit, das hauptsächlich theoretisch erworbene Wissen praktisch anzuwenden und zu ergänzen. An fünf Stationen messen sich die zweiten Klassen aller teilnehmenden Schulen des Bezirks in Artenkenntnis, logischem Denken, Teamgeist und Anwendung von Wissen. Heuer nahm das Gymnasium mit allen drei zweiten Klassen teil und konnte ein herzeig- bares Ergebnis verbuchen. Mit Platz vier, zwei und eins übertraf man jede Erwartung.

Die 2C konnte mit dem Wissen von Dr. Manfred Wimmer und dem Coa- ching von Mag. Thomas Wimmer einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg feiern. Dahinter ging die 2A ins Rennen und gab diesen Platz ebenfalls nicht mehr her. Das Ergebnis perfekt machte die 2B mit dem hervorragenden vierten Platz.

Bleibt abzuwarten, wie erfolgreich sich die 2C im Landesfinale in Gföhl schlagen wird. Auch hier liegen die Erwartungen hoch, konnte man doch im vorigen Jahr mit der damaligen 2C Platz zwei erreichen. Im Unterschied zum Bezirk ist das Landesfinale um einige Stationen länger und teilwei- se auch kniffliger. Ein tolles Rahmenprogramm mit Feuerwehr, Liveband, Verpflegung etc. bietet den würdigen Rahmen, nachdem man Tiere und Pflanzen bestimmt hat, Holzbretter erkennen musste, Vogelfedern zuordnen sollte, und, und, und...

Bild 1 von 2