gymwt.at    gymwt.at



















CSS ist valide!

← älter

neuer →

Datum: 11.06.2012

ID: 491

Zuordnung:
Wettbewerbe und Erfolge
Bewegung und Sport

Mehr zu Bewegung und Sport:
Mädchenfußball - Platz drei im Waldviertel
Sensationeller Erfolg bei den Leichtathletik-Bezirksmeisterschaften
1. Platz bei Jugendlaufolympiade
Burschen-Volleyballturnier
Landesfinale Schulschwimmcup 24.5.2019

Zum Artikelarchiv

Fußball: zwei Bezirksmeistertitel und ein 3. Platz beim NÖ-Hallencup

Mag. Alexander Frank

U13-Schülerliga

Auch in diesem Schuljahr war der Bezirksmeistertitel fest in unserer Hand! Die Spiele gegen die Hauptschulen Waidhofens konnten zum Teil zwei- stellig gewonnen werden. Nach längerer Zeit verbrachte die Mannschaft im November auch eine Trainingswoche in der Sportschule Lindabrunn, wo neben Trainingseinheiten und Spielen auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kam! In der Landesmeisterschaft war das Glück leider nicht auf unserer Seite, mussten wir doch in der 1. Runde gegen die SHS Gars antreten. In einem hochklassigen Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hätte, musste man sich mit 4:3 der SHS Gars geschlagen geben. Diese erreichte schlussendlich den 3. Platz im niederösterreichweiten Bewerb!

U15-Schülerliga

Nach einigen Jahren Unterbrechung gewann die U15-Schulfußballmann- schaft wieder einmal den Bezirksmeistertitel, wobei wir uns gegen die Hauptschulen Waidhofens und die HS Vitis durchsetzen konnten. Die 1. Runde der Landesmeisterschaft fand in Zwettl in Turnierform statt, wo die Mannschaft gute Leistungen ablieferte und nur knapp durch schlechtere Tordifferenz ausschied.

Mädchenfußball

Dass das Interesse und die Begeisterung für den Mädchenfußball auch in diesem Schuljahr ihre Fortsetzung fanden, zeigt sich an den positiven Ergebnissen: Das Hallenturnier des Bezirks Waidhofen konnte im Jänner 2012 gewonnen werden, beim Bezirksturnier am Feld wurde der 2. Platz belegt, der die Teilnahme am Regionalturnier für das Waldviertel im Mai bedeutete, wo die Mädchen den beachtlichen 6. Platz erreichen konnten.

Bild 1 von 3