gymwt.at    gymwt.at



















CSS ist valide!

← älter

neuer →

Datum: 21.05.2011

ID: 405

Zuordnung:
Unterwegs
Biologie und Umweltkunde

Mehr zu Biologie und Umweltkunde:
2. Platz beim Landesfinale der NÖ Waldjugendspiele!
Ein Schultag im Wald – Waldpädagogik in Waldreichs
Schwerpunkttag Umweltschutz, 24. April 2019
Klimajause
Workshop »Energie-Checker«

Zum Artikelarchiv

Ausflug ins Eggenburger Meer

OStR Mag. Eva Schmudermayer

Am 18. Mai unternahmen die Klassen 3.A und 3.C, betreut von Mag. Eva Schmudermayer , Mag. Thomas Wimmer und Mag. Dr. Barabara Hofbauer einen Ausflug ins Eggenburger Meer. Erste Station der Exkursion war das Krahuletz Museum. Dort wurde den SchülerInnen die Lebenswelt des Raumes Eggenburg vor rund 20 Millionen Jahren nahe gebracht wurde und sie konnten ein Stück Evolutionsgschichte nachvollziehen. Beeidruckend waren die Fundestücke von Seekühen, die durch einen Tsunami an Land gespült wurden. In der Ausstellung über die Entwicklung des Menschen mit dem Sonderteil »Vom Waldmenschen zum Ackerbauern« konnten die Kinder schon Gelerntes mit neuem Wissen verknüpfen. Danach ging es in die Sandgrube von Kühnring zur Fossiliensuche. Mit Feuereifer wurde nach Muscheln, Schnecken, Haifischzähnen und Seekuhknochen gegraben. Viele schöne Fundstücke kamen zu Tage, darunter auch zwei Haifischzähne. Von den hier gestrandeten Seekühen fanden wir allerdings keine Fossilien. Um auch einen Einblick in das Mineraliensuchen zu bekommen, fuhren wir weiter nach Stockern zu der Fundstelle für Glimmerschiefer mit Granat und Disthen. Eifrig wurde gehämmert und jeder konnte mindestens ein schönes Stück mit nach Hause nehmen. Zum Abschluss besuchten wir noch den »Schneckenacker« in Mold, wo zwischen den angebauten Pflanzen viele Muschel- und Schneckenschalen liegen. Am Waldrand fanden wir große Austernschalen. Durch den Besuch dieser Fundstellen bekamen die SchülerInnen einen kleinen Einblick in die Arbeit der Paläontologen und Erdwissenschafter.

Bild 1 von 6