gymwt.at    gymwt.at



















CSS ist valide!

← älter

neuer →

Datum: 13.04.2010

ID: 320

Links:
http://www.wirtschaftsmuseum.at

Zuordnung:
Zu Gast
Geographie und Wirtschaftskunde

Mehr zu Geographie und Wirtschaftskunde:
Waidhofner Gymnasiasten vertreten Österreich bei der Euroscola 2020 in Strasbourg
Österreichweite Gewinnerinnen beim Wettbewerb „We love maps“ 2019
Geographie-Modelle und Cooperatives Offenes Lernen (COOL) am Tag der offenen Tür
Evaluierung zur Verleihung des Titels „Botschafterschule des Europäischen Parlaments“
Europaschwerpunkt am Tag der offenen Tür

Zum Artikelarchiv

Sozialversicherung – einfach erklärt

OStR Mag. Dr. Harald Hitz

Unter dem Titel »Gutversichert – Soziale Sicherheit in Österreich« hielt Mag. Kathrin Kollmann vom Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum (www.wirtschaftsmuseum.at) für die 7. und 8. Klassen unserer Schule interessante Vorträge.

Mag. Kollmann verstand es, mit ihrem großen Wissen und ihren didaktischen Fähigkeiten (Gruppenarbeiten neben Vorträgen) anhand von 14 großen Schautafeln (siehe Fotos!) den Schüler/-innen die Bedeutung der Sozialversicherung auch für junge Menschen deutlich zu machen. Durch ihren Ansatz, das alltägliche Leben der Schüler/-innen (etwa Krankenschutz bei der Maturareise und im Ausland überhaupt) mit den Aufgaben der Sozialversicherung zu kombinieren, konnte sie Interesse und Betroffenheit erzeugen.

Schlagworte wie soziales Netz, Institutionen der SV, Selbstverwaltung, Solidarität, Pflichtversicherung versus Risikenauslese, Formen der Absicherung bei Unfällen und Krankheit wurden erläutert und intensiv diskutiert. Großen Raum widmete die Referentin auch den zukünftigen Aufgaben und Problemen der Sozialversicherung, etwa zum Thema der langfristigen Finanzierung. Von den Schüler/-innen kamen unzählige Fragen, die von der Referentin geduldig beantwortet wurden.

Unsere Schüler/-innen erhielten so in je zwei Unterrichtsstunden einen sehr guten Überblick über das vielfältige Thema »Sozialversicherung«. Dem Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum sei für seine Initiativen herzlich gedankt!

Bild 1 von 2