gymwt.at    gymwt.at



















CSS ist valide!

← älter

neuer →

Datum: 08.05.2008

ID: 256

Zuordnung:
Zu Gast

Zum Artikelarchiv

Erfolgreiche Politikerdiskussion

OStR Mag. Dr. Harald Hitz

Im Vorfeld der NÖ Landtagswahl 2008 kam von Seite der 8AC-Klasse die Frage, ob es nicht möglich wäre, eine Diskussion zwischen den Politiker/-innen der kandidierenden Parteien in der Schule zu organisieren. Direktor HR Mag. Dr. Harald Hubatschke griff diese Anregung auf, und innerhalb kurzer Zeit gelang es ihm, vier Waldviertler Politiker/-innen für Montag, 25. Februar in die Aula unserer Schule zu einer Diskussion einzuladen: Bürgermeister NR-Abg. Erwin Hornek (ÖVP), BR-Abg. Karl Boden (SPÖ), NR-Abg. Bettina Hradecsni (Die Grünen) und Lt.-Abg. Gottfried Waldhäusl (FPÖ). Alle Schüler/-innen der Oberstufe waren in der Aula anwesend, moderiert wurde die Veranstaltung von Prof. OStR Mag. Dr. Harald Hitz.

Nach einem kurzen Einleitungsstatement der vier Persönlichkeiten begannen die Schüler/-innen mit den Fragen. Besonders intensiv beteiligten sich die Klassen 8AC und 7C, die zahlreiche Themen anschnitten – die Thematik reichte von politischen Fragen allgemeiner Art über regionalpolitische Themen bis zu Problemen aus dem Bildungs- und Sicherheitsbereich. Bei den Antworten der Politiker/-innen wurde – teilweise zur Überraschung mancher Schüler/-innen, die aus diversen Medienberichten nur das Bild streitender Abgeordneter vor Augen hatten – die oft große Übereinstimmung zwischen ihnen, unabhängig von der Parteizugehörigkeit, deutlich; unterschiedliche Sichtweisen bei anderen Themen wurden aber ebenso deutlich aufgezeigt, sodass sich die Teilnehmer/-innen an der Diskussion zu verschiedenen Politikbereichen ein klares Bild machen konnten.

Im Nachgespräch lobten die vier Politiker/-innen das hohe Niveau der Fragen sowie das gezeigte große Interesse der Schüler/-innen und erklärten spontan, für derartige Diskussionen jederzeit wieder zur Verfügung zu stehen.

Bei Nachbesprechungen der Diskussion im Fach »Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung« in den einzelnen Klassen zeigten sich auch die Schüler/-innen sehr zufrieden mit der Veranstaltung und waren davon angetan, dass die Politiker/-innen ihre vielen Fragen so offen beantwortet hatten. Vielleicht war auch diese gelungene Veranstaltung mit ein Grund, dass die Wahlbeteiligung unserer Schüler/-innen bei der Wahl am 9. März 2008 fast bei 100 % lag!! (Nur drei Wähler/-innen, die am Wahltag in Rom weilten, hatten ihre Wahlkarten im Waldviertel vergessen!)

Bild 1 von 7