gymwt.at    gymwt.at



















CSS ist valide!

← älter

neuer →

Datum: 24.01.2008

ID: 238

Zuordnung:
Wettbewerbe und Erfolge
Geographie und Wirtschaftskunde

Mehr zu Geographie und Wirtschaftskunde:
Waidhofner Gymnasiasten vertreten Österreich bei der Euroscola 2020 in Strasbourg
Österreichweite Gewinnerinnen beim Wettbewerb „We love maps“ 2019
Geographie-Modelle und Cooperatives Offenes Lernen (COOL) am Tag der offenen Tür
Evaluierung zur Verleihung des Titels „Botschafterschule des Europäischen Parlaments“
Europaschwerpunkt am Tag der offenen Tür

Zum Artikelarchiv

GWK-Wettbewerb: Alle sind im Finale!

OStR Mag. Dr. Harald Hitz

Beim erstmals veranstalteten Wettbewerb »Beste/r Geographie- und Wirtschaftskundeschüler/in an AHS in Österreich« konnte unsere Schule einen gewaltigen Erfolg verbuchen: Aus den 606 Teilnehmer/-innen aus ganz Österreich konnten sich alle elf angetretenen Schüler/-innen der 7C-Klasse für das Finale der letzten 37 qualifizieren!

Der Wettbewerb wurde von der Wirtschaftskammer Österreich (WKO; Abteilung für Bildungspolitik) und der Bundeskonferenz der Arbeitsgemeinschaftsleiter für GWK an den AHS Österreichs ausgeschrieben. Teilnahmeberechtigt waren nur Schüler/-innen der 11. Schulstufe AHS. (Siehe dazu den detaillierten Bericht vom 18.12.2007 auf dieser Homepage!)

In der ersten Teststufe Ende November 2007 waren 25 Multiple-Choice-Fragen zu den Lernzielen des GW-Lehrplans aus der 5. und 6. Klasse AHS innerhalb von 40 Minuten zu beantworten. Aus 41 AHS aller österreichischen Bundesländer beteiligten sich 606 Schüler/-innen. Es handelte sich bei diesem Test um einen zentral erstellten Test für alle AHS Österreichs – vergleichbar mit den derzeit diskutierten Ideen zu einer »Zentralmatura« in Österreich. Sieger des Vortests an unserem Realgymnasium wurde Michael Pusch mit 60 Punkten (67 wären höchstens möglich gewesen), gefolgt von Alexander Steinmetz, Patrick Wagner und Florian Wurz mit je 59 Punkten. Den dritten Platz belegten ex aequo Florian Kollenz und Raphael Löffler (je 57 Punkte).

Die 37 besten Teilnehmer/-innen (statt der vorhergesehenen 20 wurden wegen der geringen Punkteabstände die 37 besten für das Finale zugelassen) aus dem Vortest wurden für den Schlusstest Ende April 2008 zugelassen – darunter waren alle elf Schüler/-innen der 7C-Klasse, worüber sich auch ihr GWK-Professor Dr. Harald Hitz sehr freute! Die Gegner/-innen der 7C-Klasse im Finale werden aus fünf verschiedenen Bundesländern (Niederösterreich, Wien, Burgenland, Oberösterreich und Kärnten) kommen. Zusätzlich zu den Lernzielen aus der 5. und 6. Klasse müssen im Finale auch die Lernziele der 7. Klasse aus Geographie und Wirtschaftskunde beherrscht werden.

Die 11 erfolgreichen GWK-Schüler/-innen aus der 7C-Klasse, die schon jetzt zu den besten 37 in Österreich gehören: Ingo Bandhauer, Thomas Brosch, Barbara Hanko, Birgit Janu, Florian Kollenz, Raphael Löffler, Michael Pusch, Alexander Steinmetz, Andreas Trinko, Patrick Wagner und Florian Wurz.

Bild 1 von 1