gymwt.at    gymwt.at



















CSS ist valide!

← älter

neuer →

Datum: 16.05.2007

ID: 218

Zuordnung:
Wettbewerbe und Erfolge
Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung

Mehr zu Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung:
Urgeschichte erleben und in die Welt der Mythen eintauchen
Bezirkshauptmann HR Mag. Stöger informiert über die EU-Wahl
Besuch der KZ-Gedenkstätte Mauthausen der 7. Klassen
Von der Folterkammer bis zum mittelalterlichen Plumpsklo
Zu Besuch im Haus der Geschichte

Zum Artikelarchiv

Landessieger AHS Niederösterreich für Politische Bildung: Matthias Steindl

OStR Mag. Harald Hitz

Ein besonderer Tag war Mittwoch, der 18. April 2007 für Matthias Steindl aus der 5A-Klasse: In Sankt Pölten wurde er als niederösterreichischer AHS-Landessieger im Schulquiz »Politische Bildung« geehrt. Nachdem schon im Jahr 2006 Stephanie Kainz (damals 6A-Klasse) den Landessieg für das BG/BRG Waidhofen an der Thaya geholt hatte, konnte Matthias heuer wieder den NÖ Landessieg in das nördliche Waldviertel holen.

Matthias Steindl war Ende Februar Schulsieger des österreichweiten Quiz zur Politischen Bildung (initiiert vom Bundesministerium für Bildung, Kunst und Kultur) geworden. Der »Österreichquiz 2007« stellte heuer die umfangreichen Themen »Europa, Österreich und Gendergerechtigkeit« in den Mittelpunkt der Fragen. Da für den NÖ-Quiz keine genauer definierten Sachgebiete bekannt waren, konnte sich Matthias nicht spezifisch vorbereiten, sondern beschäftigte sich anhand von Büchern und Internet-Homepages ausführlich mit dem weiten Gebiet der Politischen Bildung. Er konnte dann im Finale fast doppelt so viele Punkte erreichen wie der zweitplatzierte Gymnasiast aus Wiener Neustadt, was seine Überlegenheit im Landesbewerb dokumentiert!

In seiner Festansprache hielt der für Niederösterreich zuständige Quizkoordinator, Dir. HR Mag. Hans Bédé-Kraut, fest, dass im Jahr 2007 über 2000 Schülerinnen und Schüler aus fast 50 Schulen Niederösterreichs sich am Quiz beteiligt hatten und es daher nicht leicht war, Landessieger zu werden. Bei der feierlichen Siegerehrung hob er die große Leistung der Sieger hervor und freute sich, dass sich so viele junge Menschen für Politische Bildung interessierten. Bédé-Kraut verwies darauf, dass die österreichische Schule die Aufgabe hat, für Bildung, Ausbildung, Erziehung und Politische Bildung zu sorgen. Als wichtige Inhalte der Politischen Bildung bezeichnete er Kenntnisse über Wesen und Aufbau der Republik Österreich sowie der Europäischen Union und Europas überhaupt. Er betonte, dass die Landessieger hervorragende Kenntnisse über Politik und Zeitgeschichte bewiesen haben.

Mit Matthias Steindl freuten sich in Sankt Pölten seine Mutter, sein Bruder Christoph, Direktor HR Mag. Dr. Harald Hubatschke und sein Lehrer in Geschichte, Sozialkunde und Politischer Bildung Prof. OStR Mag. Dr. Harald Hitz.

Übrigens: Matthias hat mit den NÖ-Siegern aus den übrigen Kategorien (Hauptschule, Berufsschule, BHS und BMS) Ende April das Bundesland Niederösterreich auch beim Bundeswettbewerb für Politische Bildung in Salzburg erfolgreich vertreten.

Bild 1 von 6