gymwt.at    gymwt.at

















CSS ist valide!

Feedback

ECDL-Computerführerschein

Zu den ECDL-Absolventen am BG/BRG Waidhofen an der Thaya...

Die Geschichte des ECDL

Der Europäische Computer Führerschein ist eine Initiative der Europäischen Computer Gesellschaften zur Schaffung eines standardisierten, grundlegenden Bildungsniveaus für alle Computeranwender. 1994 erhob die finnische Computergesellschaft die Bedürfnisse der Wirtschaft und entwickelte eine siebenteilige Modulstuktur. Ein Jahr später wurde dieses Konzept erfolgreich in Schweden gestestet. 1997 schloss sich die österreichische Computer Gesellschaft (OCG) der ECDL-Foundation an, und seit dem Schuljahr 1998/99 werden an allen Schultypen österreichs (AHS, BHS, Berufsschulen, Pädagogische Akademien und Pflichtschulen) ECDL Prüfungen abgehalten. An vielen Schulen wird dazu der ECDL Core Syllabus (Lehrplan) als Grundlage für den EDV-Unterricht genommen. Damit ist österreich beispielgebend in Europa. Am BG & BRG Waidhofen/Thaya halten die Professoren Markus Binder und Johann Schiller seit dem Schuljahr 2004/05 ECDL-Kurse ab.

ECDL Core

Das Ziel des ECDL Core (Core = Kern, Inneres) ist es, die wichtigsten Anwendungsprogramme in ihren Grundfunktionen kompetent einsetzen zu können.

Daneben gibt es noch

Der Inhalt des ECDL Core:

Der ECDL Core besteht aus sieben Modulen:

Nach sieben positiv absolvierten Tests - für jedes Modul einen Test - erhält man den Europäischen Computer Führerschein, den ECDL Core.

Der ECDL an unserer Schule

Die Kosten für ECDL-Kurse an öffentlichen Instituten wie Volkshochschulen bewegen sich zwischen 1000 EUR und 3000 EUR - für Schüler sind diese Kurse gratis. Auch anfallenden Prüfungsgebühren unterscheiden sich gewaltig:
    Skills card: Schüler 46 EUR
    Prüfungsgebühr je Modul: Schüler 13 EUR
Obwohl in vielen Schulen ECDL-Kurse mindestens zwei Jahre dauern, schließen fast alle Schüler unserer Schule schon nach einem Jahr erfolgreich ab. Dazu wurde unsere Schule als Testcenter qualifiziert, wodurch die Schüler die Prüfungen in gewohnter Umgebung ablegen können.

Ein Novum für uns als Lehrer ist es, dass wir zwar die Schüler auf die einzelnen Prüfungen vorbereiten, sie aber nicht selbst prüfen dürfen. Wir als Kursleiter kennen weder die Prüfungsfragen (die ständig wechseln) noch die Prüfer. Trotzdem ist die Erfolgsquote sehr hoch - manchmal 100%!
Der Europäische Computer Führerschein ist zwar kein Garant für einen Arbeitsplatz, aber er weist nach, dass sein Inhaber qualifizierte Kenntnisse über die wichtigsten Tätigkeiten am Computer besitzt. Damit ist er ein großer und gewichtiger Mosaikstein in der Ausbildung unserer Jugend.